Häufige Fragen

alle Fragen zeigen

Kürzlich angelegte Fragen

  • Parkett - Abrissfugen (Blockabrisse)?
    Parkett

    Grund: Abrissfugen stehen erfahrungsgemäß immer im direkten Zusammenhang mit der Seitenverleimung. Das hängt wiederum vom Raumklima, Holzfeuchte, Holzart ,Klebstoff, Untergundbeschaffenheit und Lacksystem ab.

    Lösung: Für gleichbleibendes Raumklima(55-65% rel. Luftfeuchte) sorgen. Die Holzfeuchte des Parketts sollte 8-12% betragen. Spezielle Parkettgrundierung zur Verhinderung der Block-und Seitenverleimung einsetzten.

    Beseitigung: Kompletten Fußboden bis aufs rohe Holz abschleifen, soweit möglich: Unterbau und Verklebung prüfen; Fugen füllen und erneut , unter Einsatz einer geeigneten Grundierung, versiegeln.

  • Parkett - Ansätze?
    Parkett

    Grund: Falsche Arbeitsweise durch ungleichmäßigen Auftrag. Nicht das richtige Werkzeug. Zu hohe Temperaturen(>+25°C).

    Lösung: Gleichmäßig nass in nass auftragen. Auf sorgfältigen Auftrag ohne zu große / zu geringe Überlappungen achten! Nicht in schon zu stark angetrocknete Bereiche hineinarbeiten! Geeignete Rolle und/oder Pinsel verwenden. Bei großen Flächen mit mehreren Leuten arbeiten und die Arbeitsrichtungen vorher koordinieren! Temperaturen >+25°C vermeiden (frühmorgens oder Abends lackieren) Fußbodenheizung rechtzeitig ausschalten. Evtl. Zusatz von Verzögerer (Retarder)

    Beseitigung: Die Schicht(en) in denen die Ansätze sichtbar sind, abschleifen und anschließend neu versiegeln.

  • Parkett - Trocknung / Durchhärtung?
    Parkett

    Grund: Schlechte Trocknungsbedingungen: Neben Temperaturen von min. 15 – max. 25°C muss auch genügend Luftaustausch vorhanden sein. Die Wasserdampf gesättigte Luft muss regelmäßig gegen „frische“ ausgetauscht werden damit die angegebenen Trockenzeiten erreicht und die Beschichtungsmaterialien ihre gewünschten Eigenschaften ausbilden können! Bei 2K Lacken kann es zusätzlich am nicht eingehaltenen Mischungsverhältnis liegen. Zu niedrige Temperaturen und/ oder zu hohe Luftfeuchtigkeit und/oder dicker Lackauftrag.

    Lösung: Bei 2K Lacken auf Mischungsverhältnis achten. Raum-/Materialtemperatur nicht unter 18°C(opt.+18- 25°C) Luftfeuchtigkeit innerhalb 40-70%(opt.55-65%). Holzfeuchte zwischen 8-12%; für ausreichenden Luftaustausch sorgen (zugluftfrei!)

    Beseitigung: Raumtemperatur anpassen und für Luftaustausch sorgen(keine Zugluft); Im Extremfall Beschichtung komplett abschleifen und neu aufbauen.

  • Parkett - Streifen im Holz?
    Parkett

    Grund: Schleiffehler im Holz vornehmlich im Übergangsbereich zwischen Rand und Fläche können zu Verfärbungen führen. Wechsel zwischen verschiedenen Schleifmedien innerhalb der Fläche;

    Lösung: Holzschliff muss sehr sorgfältig durchgeführt werden. Abgestufter Holzschliff bis Korn 120 bei Lack. Übergänge zwischen Fläche und Rand mit Einscheibenschleifmaschine egalisieren.

    Beseitigung: Kompletten Fußboden bis aufs Holz abschleifen, Fugen füllen und neu versiegeln.

  • Parkett - Orangenhaut (Runzeln)?
    Parkett

    Grund: Vorherige Lackschicht löst wieder an und zieht nach oben. Evtl. zu hohe Auftragsmenge der vorliegenden Versiegelungsschicht; dadurch nicht ausreichend durchgetrocknet. (Trocknungsparameter eingehalten?) Falsche Materialkombination von Grund und Versiegelung.

    Lösung: Trockenzeiten zwischen den einzelnen Lackschichten einhalten! Bei zu niedrigen Temperaturen und/oder zu hoher Luftfeuchtigkeit ist mit längerer Trockenzeit zu rechnen. Geeignete Materialkombinationen einsetzen.

    Beseitigung: Kompletten Fußboden gut anschleifen und neu versiegeln

Top Fragen

  • Wie und wo entsorge ich restentleerte Gebinde?
    Hesse Lignal

    Wir haben uns der KBS angeschlossen. Die Kreislaufsystem Blechverpackungen Stahl GmbH (KBS) bietet uns und damit unseren Kunden ein umweltgerechtes und wirtschaftliches Dienstleistungspaket zur Verwertung ihrer Stahlverpackungen in der Bundesrepublik Deutschland. KBS operiert auf Weisung seiner Gesellschafter als non-profit-Gesellschaft und bietet Befüllern und Vertreibern ein kostengünstiges, flächendeckendes und effizientes Rücknahme- und Aufbereitungssystem für entleerte Verpackungen. Das Lizenzsystem der KBS bietet Ihnen und uns eine garantierte, sichere Entsorgung mit über 300 Annahmestellen. Mit dem Beitritt zu den Systemen übernimmt KBS für die abfüllende Industrie die in der Verpackungsverordnung geforderte gesetzliche Verpflichtung zur Rücknahme und Verwertung gebrauchter Stahlverpackungen. Durch einen Zeichennutzungsvertrag mit KBS sind wir als Unternehmen der abfüllenden Industrie von der gesetzlichen Rücknahmepflicht unserer im deutschen Markt verkauften Verpackungen befreit. Diese Aufgabe übernimmt KBS als "beauftragter Dritter" nach § 11 der Verpackungsverordnung und sorgt darüber hinaus für die gesetzlich geforderte stoffliche Verwertung. Mittlerweile werden auch Kunststoffverpackungen entgegengenommen. Ein zusätzlicher Mehrwert für unsere Kunden und uns selbst. Eine der zahlreichen Annahmestellen, auch in Ihrer Nähe, finden Sie unter www.kbs-recycling.de

  • Ursachen für übelriechende Wasserbeize
    Wasserbeizen

    Beize ist durch bakteriellen, und/oder fungiziden Befall schlecht geworden.

    Bekämpfung nicht möglich, bzw. sinnvoll, da meist wichtige Inhaltsstoffe zersetzt wurden und der Farbton umgekippt ist. Vorbeugung durch Zugabe von Konservierungsmittel BZ 900. Bei reiner Lagerkonservierung reicht 1%, bei Tauchbecken auch 2-3%. Nachkonservierung ist hier in gewissen Abständen erforderlich.

  • Kann man Hesse Una Color DB 555- Farbton streichen
    PUR Lacke

    Kann man Hesse Una Color DB 555- Farbton streichen?

    Una Color DB 555- Farbton lässt sich auch durch Zugabe eines Streichzusatzes streichen bzw.rollen.

    Verarbeitung: 85 % Una Color DB 555- Farbton Zugabe 15 % Streichlackzusatz EL 460-0048 + Härter DR 470 (Mischverhältnis 10:1) Verarbeitungshinweise --siehe Tech. Info Hesse Una Color Hinweis: Zum Streichen bitte einen Pinsel einsetzen, der für lösemittelhaltige Lacke geeignet ist. Zum Rollen empfehlen wir eine kurzhaarige Lammfellrolle.

    Bitte überzeugen Sie sich anhand eines Probeanstriches vom Lackierergebnis

     

     

  • Wie kann man den Positiveffekt reduzieren
    Wasserbeizen

    Bei Positivbeizen läßt sich der Positiveffekt durch Änderung der Rezeptur und hier durch Reduzierung von BZ 882 steuern.

    Bei fertigen Positivbeizen kann eine Zugabe von 5-20% Wasser zu einer deutlichen Reduzierung des zu starken Positiveffektes führen.

  • Hirnholz zu dunkel?
    Wasserbeizen

    Meist ist die Beize zu satt aufgetragen, ideal ist hier Verarbeitung per Spritzauftrag ohne Vertreiben. Alternativ kann man das Holz auch im ganzen anfeuchten, besonders stark jedoch das Hirnholz. Nicht trocknen lassen, sondern das feuchte Holz beizen. Die Beize muss ggfs. konzentrierter eingestellt werden.

     

     

Es fehlt eine Frage?
Teilen Sie sie uns mit!

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.