Produktionsfachkräfte Chemie

Was machst Du als Produktionsfachkraft Chemie?

Als Produktionsfachkraft Chemie...

  • ...stellst Du bei uns Lacke und Beizen her und füllst diese in geeignete Verpackungen ab
  • ...arbeitest Du mit vielen verschiedenen Rohstoffen
  • ...arbeitest Du an Anlagen und Maschinen, z.B. Rührwerke und Pumpen
  • ...reparierst Du teilweise auch die Anlagen, an denen Du arbeitest
  • ...wirkst Du mit bei der Wartung und Instandhaltung von Produktionsanlagen
  • ...kontrollierst und dokumentierst Du Arbeitsschritte bei der Herstellung von Lacken und Beizen
  • ...bestimmst Du verschiedene Stoffeigenschaften, z.B. den Farbton oder das Fließverhalten
  • ...korrigierst Du nötigenfalls die Lacke und Beizen, wenn die Stoffeigenschaften nicht genau stimmen
  • ...arbeitest Du mit dem Computer zur Datenerfassung und Dokumentation
  • ...achtest Du auf Gesundheits- und Umweltschutz, auf Arbeitsschutz sowie Ordnung und Sauberkeit an Deinem Arbeitsplatz
  • ...trägst Du mit Deiner hohen Arbeitsqualität zur Zufriedenheit unserer Kunden bei

Und was ist der Unterschied zum Chemikanten?

Gegenüber dem Chemikanten werden in diesem Beruf viel weniger theoretische Inhalte verlangt und die Ausbildungsdauer ist um eineinhalb Jahre kürzer. Wenn Du also eher praktisch veranlagt bist, ist dieser Beruf für Dich die richtige Wahl.

Wo und wie findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre und findet hier vor Ort in Hamm statt. Die Berufsschule ist das Hans-Böckler-Berufskolleg (Hoffschultestraße 25, D-48155 Münster, Telefon: 0251 - 960924-0, Telefax: 0251 - 960924-49, E-Mail: info(at)hbbk-muenster.de) in Münster. Der Unterricht findet blockweise statt. Zusätzlich unterstützen wir Dich durch wöchentlichen Werksunterricht. Dort werden die Inhalte aus der Berufsschule gefestigt und weitere Inhalte vermittelt, die speziell für unser Unternehmen wichtig sind. Im Rahmen der Ausbildung wirst Du zur Prüfungsvorbereitung auch ein zweiwöchiges Praktikum bei der Bayer HealthCare in Bergkamen absolvieren.

Welche Voraussetzungen solltest Du mitbringen?

Du...

  • ...hast einen Hauptschulabschluss
  • ...interessierst Dich für Technik, Chemie und Mathematik
  • ...arbeitest gerne an Maschinen und Anlagen
  • ...besitzt handwerkliches Geschick
  • ...stellst gerne ein Produkt her
  • ...arbeitest gerne im Team

Und was verdienst Du während der Ausbildung?

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für die chemische Industrie. Derzeit erhältst Du: 

  • 1006 Euro im 1ten Ausbildungsjahr
  • 1099 Euro im 2ten Ausbildungsjahr
  • 1152 Euro im 3ten Ausbildungsjahr
  • 1235 Euro im 4ten Ausbildungsjahr

Stand: 01.11.2018

Übrigens:

Dein Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage pro Jahr. Bei uns beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 37,5 Stunden in Tagschicht. Samstags wird nur in Ausnahmefällen gearbeitet, sonntags gar nicht.

Und wo wirst Du nach der Ausbildung eingesetzt?

Produktionsfachkräfte Chemie arbeiten in den Produktionshallen.

Und welche Weiterbildungsmöglichkeiten hast Du?

Dieser Ausbildungsberuf bietet verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel kannst Du Dich zum Chemikanten weiterbilden.

Oder willst Du Dich noch genauer über den Beruf informieren?

Dann schaue doch einmal bei Elementare Vielfalt oder bei Planet-Beruf rein. Das sind klasse Adressen für alle, die auf Ausbildungsplatzsuche sind! Oder ruf uns an! Wir geben Dir gerne Auskunft über die Ausbildung bei der Firma Hesse!

Wir bedanken uns bei unseren Auszubildenden für die Erstellung der Videos über ihre Ausbildungs- berufe und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg in unserem Unternehmen.