Hesse UV Schichtlack UE 7325x(Glanzgrad)

Sehr gut geeignet für Nadelholz und harzhaltige Kiefer
UV härtendes Produkt auf Basis ungesättigter Acrylatharze, farblos , gebrauchsfertig .
Schichtlack zum Grundieren und Endlackieren für offen- bis geschlossenporige Aufbauten zum Walzen.
Produkt anfragen Technische Information
  • Beschreibung
  • Verarbeitungshinweis
  • Verfahrensbeispiel
  • Sicherheits­daten­blätter / Zertifikate

Einsatzgebiete

Im gesamten Innenausbau einsetzbar.

Technische Daten

Auslaufzeit (+/- 15 %) 75 s / DIN 53211 - 6 mm
Aussehen Farblos
Dichte Serie kg/l 1.198 - 1.212
Lieferform flüssig
NfA Serie % 97
VOC EU % 3,19 %
Anzahl Schichten (max) 4
Menge pro Schicht (min) 6 g/m²
Menge pro Schicht (max) 20 g/m²
Gesamtauftragsmenge 80 g/m²

Verarbeitungshinweise

Strahlenhärtung Vorschub 15 m/min
Angelierung: 1 UV-HG-Strahler 80 W/cm
UV Härtung: 3 UV-HG-Strahler 80 W/cm
Untergrundschliff Körnung von-bis 150 - 180
Zwischenschliff (Körnung) von - bis 320 - 400
Anmerkungen Schliff Die Qualität und die Gleichmäßigkeit des Trägerschliffs, sowie des Zwischenschliffs sind ausschlaggebend für die Qualität der Endfläche. Nach dem Schliff vorschriftsmäßig entstauben.
Ergiebigkeit pro Arbeitsgang 60 - 201 m²/l

Die Ergiebigkeit ist stark abhängig von der Applikationsart. Die Angaben beziehen sich auf ein Liter des verarbeitungsfähigen Produktes, wenn nötig inklusive Härter und Verdünnung.
Verarbeitungstemperatur Spanne 20 - 40 °C
Lagertemperatur 5 - 25 °C
Transportbedingungen frostfrei - bis max. 35 °C
Verarbeitungshinweise Ein- bis vierschichtiger Auftrag mit Hartgummi/Glattwalze 10 - 30 g/m², maximal gesamte Nassfilmmenge 100 g/m².

Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung Strahler und Reflektoren regelmäßig mit weichem, fusselfreien Tuch und UV 7111 reinigen.
Strahler nur mit Baumwollhandschuhen berühren. Betriebsstunden der Strahler beachten und nach Empfehlung des Herstellers Strahler auswechseln. Geöffnete Gebinde stets vor Lichteinfall schützen (abdecken).
Gebinde nach Gebrauch gut verschließen.
In jedem Fall ist ein ausreichender Zwischenschliff und eine Überprüfung des Verbunds im Gesamtaufbau erforderlich. Bitte Probeaufbau unter Praxisbedingungen durchführen!

Das Beschichtungsverfahren und die genauen Verarbeitungsparameter werden jeweils auf die Applikations- und Trocknungsgegebenheiten abgestimmt und sind den kundenspezifischen Techniken der Oberfläche (TdO's) zu entnehmen.

Sicherheitsdatenblätter

Kontakt aufnehmen

Allgemeine Hinweise / Ausschluss

Unsere technischen Informationen werden laufend dem Stand der Technik und den gesetzlichen Vorgaben angepasst. Die angegebenen Werte stellen keine Spezifikation dar, sondern sind typische Produktdaten. Die jeweils aktuelle Version finden Sie im Internet unter www.hesse-lignal.de oder sprechen Sie den für Sie zuständigen Kundenbetreuer an. Die vorliegenden Angaben haben beratenden Charakter, sie basieren auf dem besten Wissen und sorgfältigen Untersuchungen nach dem derzeitigen Stand der Technik. Eine Rechtsverbindlichkeit kann aus diesen Angaben nicht abgeleitet werden. Außerdem verweisen wir auf unsere Geschäftsbedingungen. Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 wird zur Verfügung gestellt.