Hesse Glanzbeize BU 58-(Farbton) zum Spritzen

  • ansprechender Wachseffekt
  • speziell für Nadelhölzer
  • wird ohne Ablackierung eingesetzt
HYDRO Farbstoffbeize BU, gebrauchsfertig, wachshaltig, umweltbewußt, mit starkem positiven Beizeffekt, für strukturgebürstetes, gesandeltes oder grob geschliffenes Nadelholz, z. B. Fichte und Tanne. Speziell eingestellt auf Nadelholz.
Produkt anfragen Technische Information
  • Beschreibung
  • Verarbeitungshinweis
  • Verfahrensbeispiel
  • Sicherheits­daten­blätter / Zertifikate

Einsatzgebiete

Diese Beize wird eingesetzt im Handwerk zur Beschichtung von Wand- und Deckenvertäfelungen, die nicht stark beansprucht werden, da sie ohne Lacküberzug angewendet wird. Diese Beize ist eingestellt zum Spritzen ohne Vertreiben.

Technische Daten

Auslaufzeit 48 s / DIN EN ISO 2431 - 3 mm
Aussehen Lasierend
Dichte Serie kg/l 1.003 - 1.206
Lieferform flüssig
NfA Serie % 4 - 30.8
VOC EU % 0,31 %
Anzahl Schichten (max) 1
Menge pro Schicht (min) 30 g/m²
Menge pro Schicht (max) 60 g/m²
Gesamtauftragsmenge 60 g/m²

Verarbeitungshinweise

Trocknung 4 h / 20 °C
Untergrundvorbehandlung Das Holz muss trocken, staub- und fettfrei sein.
Untergrundschliff Körnung von-bis 100 - 120
Endbehandlung Nach der vollständigen Trocknung wird die Fläche mit einer Leder-Sisalbürste auf Glanz poliert. Wachsbeizen dürfen nicht überlackiert werden. Die Dauer der Trocknung kann variieren je nach Temperatur, Luftaustausch, Luftfeuchtigkeit und Auftragsmenge.
Anmerkungen Schliff Ein abgestufter Rohholzschliff wird empfohlen. Die Qualität des Schliffes ist maßgeblich für die Qualität des Endergebnisses. Optional kann das Rohholz gewässert werden. Nach Trocknung über Nacht schleifen bzw. glätten.
Verarbeitungstemperatur 20 °C
Verarbeitungshinweise Beize vor und während der Verarbeitung gut aufrühren. Für spezielle Arbeitsweisen eingestellt. Gleichmässiger, leicht feuchter Spritzauftrag ohne Vertreiben. Nicht forciert trocknen. Weitere Angaben zur Verarbeitung, Verdünnern und Ähnlichem auf Anfrage. Bei Beizen, die gespritzt, aber nicht vertrieben werden, empfehlen wir kleine Düsengrößen. Beim Spritzen von Beizen, die anschließend vertrieben werden, empfehlen wir eher große Düsen..
Besondere Hinweise Aufhellung durch Zugabe von: BU 58-21500. Beize vor und während der Verarbeitung gut aufrühren. Harzhaltige Hölzer (z. B. Kiefer, Carolina-Pinie) vor dem Beizen mit Hesse Holzseife HBV 243 ausseifen.
Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung Probebeizung auf original geschliffenem Holz mit Original-Lackierung unter Praxisbedingungen durchführen. Für eine Kommission nur Beizen aus einer Charge gebrauchen. Verunreinigte Beizen nicht zurück in das Originalgebinde füllen. Reinigung der Arbeitsgeräte mit Wasser direkt nach dem Gebrauch. Angetrocknete Beizreste können mit Verdünnungen wie z. B. ZD 82 entfernt werden.

Sicherheitsdatenblätter

Kontakt aufnehmen

Allgemeine Hinweise / Ausschluss

Unsere technischen Informationen werden laufend dem Stand der Technik und den gesetzlichen Vorgaben angepasst. Die angegebenen Werte stellen keine Spezifikation dar, sondern sind typische Produktdaten. Die jeweils aktuelle Version finden Sie im Internet unter www.hesse-lignal.de oder sprechen Sie den für Sie zuständigen Kundenbetreuer an. Die vorliegenden Angaben haben beratenden Charakter, sie basieren auf dem besten Wissen und sorgfältigen Untersuchungen nach dem derzeitigen Stand der Technik. Eine Rechtsverbindlichkeit kann aus diesen Angaben nicht abgeleitet werden. Außerdem verweisen wir auf unsere Geschäftsbedingungen. Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 wird zur Verfügung gestellt.