Hesse Salmiakgeist HBV 241

  • ffür das klassische Räucherverfahren
  • erzeugt einen kupferbraunen Räuchereffekt
  • chemische Reaktion mit der Gerbsäure der Eiche
Salmiakgeist wird als chemische Beize beim klassischem Räucherverfahren verwendet. Der typische bräunliche Holzton mit starkem struktiven, positivem Effekt wird ausschließlich durch die Reaktion der Ammoniakgase mit den gerbsäurehaltigen Inhaltstoffen der Eiche erzielt.
Produkt anfragen Technische Information
  • Beschreibung
  • Verarbeitungshinweis
  • Verfahrensbeispiel
  • Sicherheits­daten­blätter / Zertifikate

Einsatzgebiete

Zur Möbelfertigung und im Innenausbau.

Technische Daten

Ergiebigkeit pro Arbeitsgang 11 - 91 m²/l

Die Ergiebigkeit ist stark abhängig von der Applikationsart. Bei Spritzaufträgen verringert sich die angegebene theoretische Ergiebigkeit um bis zu 40 %. Streich- oder Handauftragsverfahren sind nahezu verlustfrei. Die Angaben beziehen sich auf ein Liter des verarbeitungsfähigen Produktes, wenn nötig inklusive Härter und Verdünnung.
Auslaufzeit 48 s / DIN EN ISO 2431 - 3 mm
Aussehen nicht relevant
Dichte Serie kg/l 0.91
Lieferform flüssig
VOC EU % 0 %
Anzahl Schichten (max) 1
Menge pro Schicht (min) 10 g/m²
Menge pro Schicht (max) 80 g/m²
Gesamtauftragsmenge 80 g/m²

Verarbeitungshinweise

Untergrundvorbehandlung Das Holz muss trocken, staub- und fettfrei sein.
Untergrundschliff Körnung von-bis 120 - 180
Endbehandlung Anschließende Lackierung mit geeigneten CN, HYDRO, oder PUR Lacken. Keine säurehaltigen Beschichtungsmittel einsetzen.
Transportbedingungen frostfrei - bis max. 35 °C
Verarbeitungstemperatur 20 °C
Verarbeitungshinweise Die zu räuchernden Teile im Abstand zueinander in einem verschließbaren Raum (z. B. einen mit PE-Folie bespanntem Lattenverschlag) aufstellen. Alle metallischen Teile zuvor entfernen. Salmiakgeist in ausreichend große, flache Kunststoffschüsseln gießen und den Raum verschließen. Dämpfe bis zur gewünschten Farbtiefe einwirken lassen. Vor der Lackierung die Teile einige Tage gut auslüften lassen, um überschüssiges Ammoniakgas auszutreiben.
Besondere Hinweise Chemische Beizen reagieren mit den Holzinhaltsstoffen. Je nach Wuchsgebiet, Fällzeit oder ähnlichem schwankt der Gerbstoffgehalt der Hölzer und kann zu unterschiedlichen Farbentwicklungen führen. Verwenden Sie nur gerbstoffreiche europäische Weiß-Eiche. Splintholz, Roteiche und viele amerikanische Eichen sind aufgrund des geringen Gerbstoffgehaltes nicht geeignet. Material nicht spritzen oder streichen! Bitte fordern Sie unsere gesonderte Technische Information zu diesem Thema an.
Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung Schutzausrüstung: Gummischürze, Gummihandschuhe, Schutzbrille!

Sicherheitsdatenblätter

Kontakt aufnehmen

Allgemeine Hinweise / Ausschluss

Unsere technischen Informationen werden laufend dem Stand der Technik und den gesetzlichen Vorgaben angepasst. Die angegebenen Werte stellen keine Spezifikation dar, sondern sind typische Produktdaten. Die jeweils aktuelle Version finden Sie im Internet unter www.hesse-lignal.de oder sprechen Sie den für Sie zuständigen Kundenbetreuer an. Die vorliegenden Angaben haben beratenden Charakter, sie basieren auf dem besten Wissen und sorgfältigen Untersuchungen nach dem derzeitigen Stand der Technik. Eine Rechtsverbindlichkeit kann aus diesen Angaben nicht abgeleitet werden. Außerdem verweisen wir auf unsere Geschäftsbedingungen. Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 wird zur Verfügung gestellt.