Hesse OLDCOUNTRY Beize BI 30003 Ginger

  • einmalige Laugeneffekte
  • für europäische Eiche
  • Reaktion mit den Gerbstoffen der Eiche
Natürliche Laugeneffekte auf Eichenholz verleihen Ihren Möbeln und Fußböden ein unverwechselbares Aussehen.
Durch die chemische Reaktion des Holzes gleicht kein Holz dem anderen. Die natürlichen Markstrahlen der Eiche werden schön betont, wie es mit Standardbeizen nicht möglich ist.
Produkt anfragen Technische Information
  • Beschreibung
  • Verarbeitungshinweis
  • Verfahrensbeispiel
  • Sicherheits­daten­blätter / Zertifikate

Einsatzgebiete

Für Parkett- und Holzböden mit nachfolgender Versiegelung mit Hesse Parkettölen. Es werden ausdrücklich Öle zum Rollen empfohlen. Für Möbel mit anschließender Lackierung mit geeigneten PUR-Lacken.

Technische Daten

Auslaufzeit 53 s / DIN EN ISO 2431 - 3 mm
Aussehen Lasierend
Dichte Serie kg/l 1.014
Lieferform flüssig
NfA Serie % 2.3
VOC EU % 0 %
Anzahl Schichten (max) 1
Menge pro Schicht (min) 50 g/m²
Menge pro Schicht (max) 80 g/m²
Gesamtauftragsmenge 80 g/m²

Verarbeitungshinweise

Trocknung 24 h / 20 °C
Untergrundvorbehandlung Verwenden Sie nur gerbstoffreiche europäische Weiß-Eiche. Splintholz, Roteiche und viele amerikanische Eichen sind aufgrund des geringen Gerbstoffgehaltes nicht geeignet Der Untergrund muss trocken, staub- und fettfrei sein.
Untergrundschliff Körnung von-bis 80 - 120
Endbehandlung Endbehandlung 2 x 80 g/m² mit geeigneten Hesse Ölen zum Rollen aus dem Hesse Parkettsortimet erforderlich.
Verarbeitungstemperatur 20 °C
Verarbeitungshinweise Die Beize wird mit einer kurzhaarigen Rolle gut feucht, aber ohne Überschuss aufgetragen. Anschließend wird die Fläche mit einer leicht feuchten Rolle egalisiert. Der Effekt bildet sich nach der chemischen Reaktion mit dem Holz aus. Material nicht spritzen.

Besondere Hinweise Die Beschichtung von Holzfußböden wird im Laufe der Zeit, abhängig vom Nutzungsgrad, abgelaufen. Eine sorgfältige Pflege bzw. rechtzeitige Nachversiegelung der farblosen Beschichtung verhindert eine aufwändige Komplettsanierung. Dies wird zwingend notwendig, wenn die Beizschicht bereits beschädigt ist. Über das Ergebnis Ihrer Arbeit informieren Sie sich und Ihren Kunden bitte anhand einer Probebeizung und -versiegelung auf einem ausreichend großen Originalparkett.
Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung Probebeizung auf original geschliffenem Holz mit Originallackierung unter Praxisbedingungen durchführen. Verunreinigte Beizen nicht zurück in das Originalgebinde füllen. Reinigung der Arbeitsgeräte mit Wasser direkt nach dem Gebrauch. Bei chemischen Beizen verbietet sich der Einsatz von Werkzeugen oder Behältern aus korrodierendem Metallen.

Sicherheitsdatenblätter

Kontakt aufnehmen

Allgemeine Hinweise / Ausschluss

Unsere technischen Informationen werden laufend dem Stand der Technik und den gesetzlichen Vorgaben angepasst. Die angegebenen Werte stellen keine Spezifikation dar, sondern sind typische Produktdaten. Die jeweils aktuelle Version finden Sie im Internet unter www.hesse-lignal.de oder sprechen Sie den für Sie zuständigen Kundenbetreuer an. Die vorliegenden Angaben haben beratenden Charakter, sie basieren auf dem besten Wissen und sorgfältigen Untersuchungen nach dem derzeitigen Stand der Technik. Eine Rechtsverbindlichkeit kann aus diesen Angaben nicht abgeleitet werden. Außerdem verweisen wir auf unsere Geschäftsbedingungen. Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 wird zur Verfügung gestellt.