Glossar

Rissbildung

Verlaufen Risse parallel zur Holzfaser oder Leim- oder Konstruktionsfugen wie Brüstungsfugen etc., so ist die Ursache der Rissbildung am Trägermaterial zu suchen. Verlaufen die Risse spinnwebartig über die Fläche, so handelt es sich im allgemeinen um Lackrisse, die entweder von der Lackzusammensetzung oder von zu starken Schichtdicken herrühren. So kann z.B. NC-Schwabbellack in zu dicken Schichten Rissbildung hervorrufen, ebenso ein mit zu hohem Härteranteil angesetzter SH-Lack. Bestehen wegen der Rissbildung Zweifel, so kann man auf einer Glasplatte, die sich hierzu absolut neutral verhält, die fraglichen Lacke in der entsprechenden Schichtdicke aufspritzen und nach der Trocknung auf Rissbildung untersuchen

Zurück