Glossar

Hydrolacke

Hydrolacke sind Lacksysteme, deren Bindemittel in Wasser fein verteilt sind. Das können Emulsionen (flüssig/flüssig) oder Dispersionen (fest/flüssig) sein.

Die Trocknung bzw. Verfilmung erfolgt nach der Applikation durch das Aneinanderrücken und Verschmelzen von Dispersionsteilchen während das Wasser verdunstet.

Eine optimale Verfilmung kann in der Regel nur bei Temperaturen über 16°C erreicht werden.

Wegen der, im Vergleich zu anderen Lacksystemen, mehr oder weniger ausgeprägten thermoplastischen Eigenschaften der Hydrolacke, ist sowohl vor Schleifvorgängen als auch vor dem Abstapeln auf ausreichende Rückkühlung zu achten.

Zurück