Glossar

Vergilben

Alle dem Licht oder Luftsauerstoff ausgesetzten Oberflächen werden im Laufe der Zeit mehr oder weniger stark vergilben. Vergilbungen werden vorrangig ausgelöst im Wellenbereich des Lichtes von 350 bis 400 nm. Eine Vielzahl unmodifizierter Klarlacke ist in diesem Wellenbereich nicht absorptionsfähig, so dass ein Schutz des Holzes nur durch Zugabe von UV-Absorbern möglich ist. Die Zusätze von sog. Lichtschutzmitteln, UV-Schutz oder UV-Absorbern in die Lacke können das Vergilben verzögern, aber nicht ganz verhindern. Wichtig ist bei Lichtschutzlacken, dass sie selbst keine oder kaum eine Eigenfarbe haben. Trägt man einen gelblichen Lack auf helles Holz auf, so wird bereits der Lackfilm dem Holz einen gelblichen, vergilbten Farbton verleihen - auch wenn noch so viel Lichtschutzmittel zugesetzt wurde

Zurück