Glossar

Ausbluten

ist die Migration eines Farbmittels aus einem Medium in ein damit in Kontakt befindlichen anderes Medium. Werden z. B. stark farbhaltige Hölzer (bes. Exoten) zu satt grundiert, so lösen sich ihre Farbstoffe an und schwimmen in den Grundlackfilm aus - sie bluten aus. Bei Intarsien ist dann z.B. zu beobachten, dass Ahorn in den Randzonen vom benachbarten Farbholz angefärbt wird. Diese ausblutenden Stoffe werden auch als inhibierende Stoffe bezeichnet und können die Aushärtung von Polyesterlack verzögern bzw. verhindern.

Ausfällen

gelöste Stoffe in unlösliche Stoffe überführen mit Hilfe chemischer Reaktionen oder physikalisch durch Zugabe von Mitteln, in denen der auszufällende Stoff unlöslich oder schwer löslich ist

Zurück